Straßen aus Duplosteinen

Benötigt werden (Material)

  • Kreppband
  • Duplo-Steine (Falls nicht vorhanden große Legosteine)

So geht es

Kleben sie mit den Kindern auf dem Fußboden das Kreppband auf, um die Straßen zu markieren.

Die Straßen können so geklebt werden, wie den Kindern es am besten gefällt. (Gerade, kurvig, gezackt etc.)

Stellen sie eine Kiste mit Duplo-Steinen hin. Die Kinder suchen sich die Farben aus, die die jeweiligen Straßen haben sollen.

Am Ende der Straße legen sie einen Duplostein. So sehen die Kinder welche Straße, welchen Farbe hat. (Alle gelben Steine zu einer Straße, alle roten Steine etc.)

Eine weitere Variante für Abwechselung und Aktion

Wer bereits ein Duplo- bzw. Legofahrzeug oder ein (Playmobil-)Fahrzeug mit einer Ladefläche hat, kann die Steine aus der Kiste über die Straße bis zum Ende transportieren und abladen. Das Baustellenteam ist fertig, wenn alle Steine der entsprechenden Farbe ans Ziel transportiert wurden.

 

 

Materialien für eine Kugelbahn

Benötigt werden

  • Papprollen (Toilettenpapier-, Küchenpapier- oder Geschenkpapierrollen)
  • eine große Pappwand (zum Beispiel von einem großen Pappkarton)
  • bunte Fingerfarbe und Pinsel (geht auch mit normalen Buntstiften, wenn keine Fingerfarbe vorhanden ist)
  • Schere
  • Klebstoff/Kreppband

So geht es

  • Bemalt eure Rollen so wie es euch am besten gefällt.
  • Schneidet kleine Fenster und Löcher in die Rollen, damit ihr die Kugel, während sie kullert beobachten könnt (optional)
  • Schneidet die Enden bei Bedarf so an, dass die einzelnen Rollen miteinander verbunden werden können.
  • Steckt die Rollen ineinander und befestigt sie, wenn nötig mit Kleber oder Kreppband.
  • Klebt die Rollen hintereinander auf die Pappwand. Fangt oben an und verlängert die Bahn Stück für Stück.

Aktion

Viel Spaß beim Spielen. Schaut wessen Kugel die schnellste ist.

Bälle

Die Kinder nehmen sich für die Schatzsuche einen Korb, eine Schachtel oder ähnliches und gehen für kurze Zeit durch die Wohnung, auf Suche nach bestimmten Teilen.

Teile können Stifte sein, die irgendwo liegen, lose Knöpfe, Büroklammern, Murmeln, Wäscheklammern oder sonstige Sachen.

Jüngere Kinder sollte man nach etwas größeren Gegenständen suchen lassen.

Noch interessanter wird es, wenn sie zum Beispiel sagen. „Sucht alles, was blau ist.“ oder „Sucht alles, was rund ist.“ Da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

Mit Sicherheit finden sich in jeder Wohnung etwas. Am Ende finden sich alle zusammen, um zu begutachten, was sie gefunden haben. Mama oder Papa können natürlich auch mit auf die Suche gehen.

Wer am Ende die meisten Teile hat gewinnt (eine Variante vor allem für ältere Kinder). Der Gewinner bekommt von den Mitstreitern als Preis ein lautes „Hurra“ von allen.

Salzteig

Es macht Spaß mit Salzteig zu arbeiten.

Benötigt werden

  • Schüssel
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • Wasser nach Bedarf
  • Backblech
  • Backpapier
  • zum Bemalen: Farbe, Pinsel
  • Wachs-Tuch zum Abdecken des "Arbeitstisches"
  • Altes T-Shirt von Mama oder Papa als Malkittel für den kreativen Künstler

Der Teig - so geht es

  • Mehl und Salz auf die Tischmitte streuen. In der Mitte eine Mulde bilden, vorsichtig Wasser hineingießen.
  • Das Mehl von außen nach innen auf das Wasser geben und vermengen.
  • Nur so viel Wasser hinzugeben, dass ein knetbarer Teig entstehen kann.
  • Teig gut durchkneten damit sich das Salz lösen kann. Zu flüssig: mehr Mehl, zu bröselig: mehr Wasser.

Die kreative Phase

  • Ihr Kind kann wie beim Kneten, der Fantasie freien Lauf lassen.
  • Die fertigen Kunstwerke am Ende auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech zum Trocknen legen.
  • Nach dem Trocknen (1 Tag oder länger) Kunstwerke mit Farbe bemalen, bekleben etc..

Höhle bauen, ein Kinderspiel

Kinder lieben Höhlen! Ganz egal ob sie unter einem Hochbett, einem Tisch oder zwischen Sessel und Stühlen gebaut werden. Manchmal reicht auch ein großer Karton…

Schnappt euch ein paar Decken und Laken und eventuell ein paar Wäscheklammern zum Befestigen. Die kleinen Architekten können, mit etwas Hilfe, loslegen und ihren Träumen vom eigenen kleinen Reich entgegenbauen.

Die Höhle lässt sich prima ins Spiel integrieren und ist ein toller Rückzugsort. Mit ein paar Kissen, Decken und einer LED-Lichterlette wird die Höhle noch gemütlicher.

 

© Elterninitiative Kindergarten "An der Windmühle" e. V.