Kiga-Blog

Bälle

Die Kinder nehmen sich für die Schatzsuche einen Korb, eine Schachtel oder ähnliches und gehen für kurze Zeit durch die Wohnung, auf Suche nach bestimmten Teilen.

Teile können Stifte sein, die irgendwo liegen, lose Knöpfe, Büroklammern, Murmeln, Wäscheklammern oder sonstige Sachen.

Jüngere Kinder sollte man nach etwas größeren Gegenständen suchen lassen.

Noch interessanter wird es, wenn sie zum Beispiel sagen. „Sucht alles, was blau ist.“ oder „Sucht alles, was rund ist.“ Da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

Mit Sicherheit finden sich in jeder Wohnung etwas. Am Ende finden sich alle zusammen, um zu begutachten, was sie gefunden haben. Mama oder Papa können natürlich auch mit auf die Suche gehen.

Wer am Ende die meisten Teile hat gewinnt (eine Variante vor allem für ältere Kinder). Der Gewinner bekommt von den Mitstreitern als Preis ein lautes „Hurra“ von allen.

© Elterninitiative Kindergarten "An der Windmühle" e. V.